Baden-Württembergische Literaturtage

Viele Seiten!

Freitag, 23. September bis Dienstag, 25. Oktober 2022
Unsere Stadt hat viele Seiten – besonders, wenn sie im Herbst als Ausrichterin der 39. Baden-Württembergischen Literaturtage zur Literaturhauptstadt Baden-Württembergs wird! Zahlreiche literarische Events sind an verschiedenen Standorten in Villingen-Schwenningen zu erleben. Namhafte Autorinnen und Autoren werden zu Lesungen eingeladen und auch regionale Schriftsteller erhalten eine Plattform. Es wird gelesen, vorgetragen und geschrieben! Schulprojekte, Lesungen, Schreibwerkstätten, Konzerte und Performances – alles dreht sich einen Monat lang ganz um die Literatur!

Ein feierlicher Auftakt mit dem Schriftsteller Karl-Heinz Ott findet am Freitag, den 23. September 2022 im Franziskaner Konzerthaus statt. Das komplette Programm wird im Sommer 2022 vorgestellt. Mehr Informationen finden Sie demnächst auf dieser Webseite!

VS schreibt ein Buch – schreiben Sie mit!

Pünktlich zu den Baden-Württembergischen Literaturtagen soll ein gebundenes Buch für die Stadt Villingen-Schwenningen mit Beiträgen zum Thema 'Heimat' erscheinen.

Die Abteilungen Stadtbibliothek und Volkshochschule im Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich daran zu beteiligen und Beiträge zu verfassen, die thematisieren, was Heimat für den einzelnen bedeutet oder was man mit Villingen-Schwenningen als Heimat verbindet. Auch Gruppen, Vereine und Schulklassen dürfen ihre Beiträge einsenden.

Die Beiträge können direkt in Bücher geschrieben werden, die in verschiedenen Einrichtungen ausliegen. Sie können auch per Mail an bibliothek@~@villingen-schwenningen.de oder per Post an die Stadtbibliothek am Muslenplatz, 'VS schreibt ein Buch', In der Muslen 2, 78054 Villingen-Schwenningen, eingereicht werden. Die Beiträge können in Textform verfasst sein, aber auch Collagen, Bilder etc. sind willkommen (allerdings nicht länger als eine DINA4-Seite).

Alle Beiträge können bis zum 20. Juni 2022 eingereicht werden. An folgenden Stellen liegen die Bücher aus:

16.05. – 28.05.   Bürgeramt-Servicezentrum Schwenningen
                            Bürgeramt-Servicezentrum Villingen

30.05. – 11.06.   Stadtbibliothek am Muslenplatz, Schwenningen

Denkmalschutz für Sprachkunst

Für die Umsetzung einer dramatisierten Lesung klassischer Dramen werden interessierte Mitstreiter/-innen gesucht!

Ein Schwerpunkt der Literaturtage ist das literarische Schaffen unserer Zeit, wobei möglichst viele Formen und Perspektiven präsentiert werden sollen. Doch auch den 'klassischen' Werken wird Aufmerksamkeit geschenkt. Dramatiker wie Schiller und Goethe, Lessing und Kleist, Büchner und Lenz sollen im allgemeinen Bewusstsein nicht zu kurz kommen, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. »Nicht eine modernisierte angepasste Version, sondern das Sprachkunstwerk in der authentischen Originalfassung wollen wir präsentieren«, sagt Rudolf Winker, der Initiator des Projekts. Im Rahmen privater Theater und öffentlicher Bühnen sei dies nur schwer möglich, auch ein schulisches Interpretieren sei nicht beabsichtigt. Stattdessen sollen interessierte Literaturfreunde exemplarisch ein oder mehrere klassische Dramen als dramatisierte Lesung erarbeiten und vorstellen. 'Denkmalschutz für Sprachkunst' ist das Motto dieses Projekts, dessen Ergebnis eine (eventuell durch erläuternde Materialien ergänzte) öffentliche Lesung im Rahmen der Literaturtage sein soll. Angesprochen als 'Schausprecher' sind Interessierte aus dem ganzen Land Baden-Württemberg.

Wer sich aktiv an dem Projekt beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, Kontakt mit dem Initiator Rudolf Winker aus Villingen-Schwenningen aufzunehmen, erreichbar per E-Mail an RWinker@~@gmx.de.